Learning center

FERTIGUNGSPROZESS : Stanztechnik

Stage 1: Material- und Werkzeugeinsatz via barcode gesteuertem WMS system

Einsatz von Material und Maschine mit z.B. Barcode gesteuertem WMS System (Warehouse Management System)


Die Vorteile hiervon sind:


- Einsatz des korrekten Materials versichert
- Materialverbrauch nach FIFO (first in first out) sichergestellt
- Komplette Nachvervolgung der Materialkette möglich: vom Rohstoff zum Endprodukt
- Online Kontrolle der Lagerbestände, für eine größere Liefertreue

Stage 2: Verdeutlichung der Stanztechnik

 

Während dieses Prozesses wird Rohstoff in einem Vorgang bearbeitet bis zum komplett fertigen Produkt, ein Prozess welcher bis zu 30 Schritten umfassen kann.


Diese Schritte, die mit statischer Sicherheit innerhalb strenger Toleranzen fallen, sind unter anderen:


- Integriertes Gewindeschneiden
- Stiftmontage
- Tiefziehen  Conti und Buchsen laut DIN Norm
- Winkelverdrehung nach DIN
- Integrierte Montage
- Toxen
- Verformungen mit Winkeltoleranzen von +/- 0,5
 

Stage 3: Qualitätskontrolle

Die kontinuierliche und statistische Prozesskontrolle garantiert einzuhaltende Toleranzbereiche : Cpk >1,67.


 

Zusätzlich sind alle Fertigungsprozesse ständig überwacht und gibt es eine regelmäßige Überwachung des Prozesses mittels einer unserer 3D Messanlagen, das sogenannte CMM (Coputerized Measuring Machine). Die erfassten Messwerte werden automatisch verarbeitet in Grafiken und Fähigkeitsanalysen.


Fertige Produkte werden gekennzeichnet laut Odette und werden, falls notwendig,  JIT (Just in Time) ausgeliefert.
Ein WMS (Warehouse Management System) überwacht die Lagermengen.

 

 

 

FERTIGUNGSPROZESS : Spritzgussverfahren

Stage 1: Material- und Werkzeugeinsatz via barcode gesteuertem WMS system

Einsatz von Material und Maschine mit z.B. Barcode gesteuerte WMS System (Warhouse Management System)


Die Vorteile hiervon sind:


- Einsatz des korrekten Materials versichert
- Materialverbrauch nach FIFO (first in first out) sichergestellt
- Komplette Nachvervolgung der Materialkette möglich:  vom Rohstoff zum Endprodukt
- Online Kontrolle der Lagerbestände, für eine größere Liefertreue.

Stage 2: Verdeutlichung der Kunststoff-Spritzguss

 

Stage 3: Qualitätskontrolle

Die kontinuierliche und statistische Prozesskontrolle garantiert einzuhaltende Toleranzbereiche : Cpk >1,67.

 

Zusätzlich sind alle Fertigungsprozesse ständig überwacht und gibt es eine regelmäßige Überwachung des Prozesses mittels einer unserer 3D Messanlagen, das sogenannte CMM (Computerized Measuring Machine). Die erfassten Messwerte werden automatisch verarbeitet in Grafiken und Fähigkeitsanalysen.


Fertige Produkte werden gekennzeichnet laut Odette und werden,  falls notwendig,  JIT (Just in Time) ausgeliefert.
 Ein WMS (Warehouse Management System) überwacht die Lagermengen.